• strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00d266f/sites/all/modules/views/views.module on line 879.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_validate() should be compatible with views_handler::options_validate($form, &$form_state) in /www/htdocs/w00d266f/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 589.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_submit() should be compatible with views_handler::options_submit($form, &$form_state) in /www/htdocs/w00d266f/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 589.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /www/htdocs/w00d266f/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 135.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /www/htdocs/w00d266f/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 135.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00d266f/sites/all/modules/views/views.module on line 879.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /www/htdocs/w00d266f/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 25.

Portfolio

Auswahl der künstlerischen Arbeiten.

Ehrwald-Tirol
2004 / ca. 60 x 80 / Acryl auf Büttenpapier
Ehrwald-Tirol
2004 / ca. 60 x 80 / Acryl auf Büttenpapier
2007 / kombinierter Materialdruck / 140 x 100 (zweiteilig)
2007 / kombinierter Materialdruck / 140 x 100 (zweiteilig)
2009 / ca. 100 x 70 / Stahldruck auf Büttenpapier
2009 / ca. 100 x 70 / Stahldruck auf Büttenpapier
2009 / ca. 100 x 70 / Stahldruck auf Büttenpapier
2009 / 100 x 70 / Stahldruck auf Büttenpapier
Hexagonal Variation 1
2010 / Texturwalzendruck mit Acryl auf MDF-Platte / Seitenlänge 60 cm, Tiefe 30 cm pro Element
hexagonal_variation_1_2.jpg
2010 / Texturwalzendruck mit Acryl auf MDF-Platte / Seitenlänge 60 cm, Tiefe 30 cm pro Element
hexagonal_variation_1_3.jpg
2010 / Texturwalzendruck mit Acryl auf MDF-Platte / Seitenlänge 60 cm, Tiefe 30 cm pro Element
hexagonal_variation_1_4.jpg
2010 / Texturwalzendruck mit Acryl auf MDF-Platte / Seitenlänge 60 cm, Tiefe 30 cm pro Element
hexagonal_variation_1_5.jpg
2010 / Texturwalzendruck mit Acryl auf MDF-Platte / Seitenlänge 60 cm, Tiefe 30 cm pro Element
hexagonal_variation_1_6.jpg
2010 / Texturwalzendruck mit Acryl auf MDF-Platte / Seitenlänge 60 cm, Tiefe 30 cm pro Element
hexagonal_variation_1_7.jpg
2010 / Texturwalzendruck mit Acryl auf MDF-Platte / Seitenlänge 60 cm, Tiefe 30 cm pro Element
hexagonal_variation_1_8.jpg
2010 / Texturwalzendruck mit Acryl auf MDF-Platte / Seitenlänge 60 cm, Tiefe 30 cm pro Element
hexagonal_variation_1_9_oben_beschnitten.jpg
2010 / Texturwalzendruck mit Acryl auf MDF-Platte / Seitenlänge 60 cm, Tiefe 30 cm pro Element
hexagonal_variation_1_10_ersatz_nicht_beschneiden.jpg
2010 / Texturwalzendruck mit Acryl auf MDF-Platte / Seitenlänge 60 cm, Tiefe 30 cm pro Element
hexagonal_variation_1_11_oben_beschnitten.jpg
2010 / Texturwalzendruck mit Acryl auf MDF-Platte / Seitenlänge 60 cm, Tiefe 30 cm pro Element
hexagonal_variation_3_1.jpg
2010 / Texturwalzendruck mit Acryl auf MDF-Platte / Seitenlänge 60 cm, Tiefe 30 cm pro Element
hexagonal_variation_3_2.jpg
2010 / Texturwalzendruck mit Acryl auf MDF-Platte / Seitenlänge 60 cm, Tiefe 30 cm pro Element
hexagonal_variation_3_3.jpg
2010 / Texturwalzendruck mit Acryl auf MDF-Platte / Seitenlänge 60 cm, Tiefe 30 cm pro Element
Gartner_Joachim_01_A_links.jpg
2010 / Texturwalzendruck mit Acryl auf MDF-Platte / Seitenlänge 60 cm, Tiefe 30 cm pro Element
2010 / Texturwalzendruck mit Acryl auf MDF-Platte / Seitenlänge 60 cm, Tiefe 30 cm pro Element
2010 / Texturwalzendruck mit Acryl auf MDF-Platte / Seitenlänge 60 cm, Tiefe 30 cm pro Element
Gartner_Joachim_01_C_rechtsw.jp
2010 / Texturwalzendruck mit Acryl auf MDF-Platte / Seitenlänge 60 cm, Tiefe 30 cm pro Element
2010 / Texturwalzendruck mit Acryl auf MDF-Platte / Seitenlänge 60 cm, Tiefe 30 cm pro Element
Gartner_Joachim_01_E_rechts.jpg
2010 / Texturwalzendruck mit Acryl auf MDF-Platte / Seitenlänge 60 cm, Tiefe 30 cm pro Element
2010 / Texturwalzendruck mit Acryl auf MDF-Platte / Seitenlänge 60 cm, Tiefe 30 cm pro Element
Gartner_Joachim_02_B_rechts.jpg
2010 / Texturwalzendruck mit Acryl auf MDF-Platte / Seitenlänge 60 cm, Tiefe 30 cm pro Element
Gartner_Joachim_02_F_links.jpg
2010 / Texturwalzendruck mit Acryl auf MDF-Platte / Seitenlänge 60 cm, Tiefe 30 cm pro Element
Gartner_Joachim_02_E_rechts.jpg
2010 / Texturwalzendruck mit Acryl auf MDF-Platte / Seitenlänge 60 cm, Tiefe 30 cm pro Element
Die schwingende Leere dazwischen

Seit den frühen 90er Jahren führt Joachim Lothar Gartners künstlerische Entwicklung aus der Gegenständlichkeit in die Abstraktion, wobei die Vorgehensweise der Bildentstehung dirigierend und reflektierend ist, niemals aber in einem interpretativen Sinn.

Vielmehr werden Prozesse in Gang gesetzt, mal defensiv behutsam gesteuert, mal offensich gelenkt, ohne sie mit Befindlichkeit zu unterfüttern oder eine Symbolsprache zu entwickeln. Sein Werkzeug ist die Walze, das vorgefundene Produkt, das den Charakter des industriell Erzeugten in sich trägt, und das der Künstler in der Art einer Matrix bzw. eines Roll-Stempels einsetzt. Dementsprechend arbeitet er mit Industriegrundierfarbe, sogenannter Primer. Die derart entstehenden vertikal, horizontal bzw. diagonal geführten Gitter- und Punktraster stellen die Grundstruktur des Bildaufbaus dar, schaffen Verdichtungen und suggestive Raumdimensionen, wobei Licht und Dunkelzonen als aleatorische Komponente miteinbezogen werden.

Dieter Ronte, Direktor des Forums Frohner, Krems und langjähriger Direktor des Kunstmuseums Bonn schreibt in diesem Zusammenhang: "Joachim-Lothar Gartner sucht die Klarheit des Bildaufbaus, er bevorzugt die stillen Flächen und sucht die schwingende Leere dazwischen, wissend, dass in der Reduktion sich oft mehr verbirgt, als in der Oberflächlichkeit der Vielfalt. (.....) Die Bilder vermitteln unmittelbare Optik. Der Betrachter sucht den Bildkörper, er möchte gerne begreifen, im wörtlichen Sinne. Form, Orientierung, Struktur - Fläche, Rastergefüge entstehen. Die Flächen setzen sich in Schwingungen, sie verlassen die vorgegebene Einschränkung des Formats. Die Bilder agieren über sich selbst hinaus. Sie suchen einen grenzenlosen Raum, sie suchen den Berührungspunkt mit dem bildlich nicht Fassbaren, mit dem bildnerischen Unbekannten. Sie expandieren, sie penetrieren den Umraum. Sie entgrenzen sich selbst. Die suchen die Definition einer neuen Grenze."